6. Tag der Schraubtechnik erfolgreich

Besser hätte es nicht sein können. Beim 6. Tag der Schraubtechnik bei HYTORC Seis am 20. April passte alles: Strahlendes Wetter, rd. 150 sehr interessierte Besucherinnen und Besucher, gut besuchte Informations- und Fachstände, hochkarätige Referenten. Lothar Seis, Geschäftsführer des Dörther Unternehmens resümierte dann auch am Abend zufrieden: „Der Aufwand hat sich in jeder Hinsicht gelohnt.“

Begonnen hatte der Tag u.a. mit der Begrüßung durch Jason Junkers, COO von HY-TORC USA, der extra aus der Nähe von New York in den Hunsrück gekommen war, um HYTORC Seis zum 30-jährigen Bestehen zu gratulieren und gemeinsam das 50-jährige Jubiläum des Gesamtunternehmens zu begehen. Er hob hervor, dass „Firmengründer John Junkers immer wieder die große Leistung des Ehepaars Seis beim Auf- und Ausbau des Unternehmens im Industrie-Hotspot Nordrhein-Westfalen als Vorbild für eine erfolgreiche, zielgerichtete und zukunftsorientierte Arbeit gewürdigt hat.“

Die Themenfelder der Fachvorträge aus Theorie und Praxis waren ebenso breit gestreut wie die Branchen, in denen HYTORC Seis in NRW mit Produkten und Dienstleistungen vertreten ist. Von der Chemie- und Petrochemieindustrie, dem Stahl- sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.

Von vielen Teilnehmern wurde hervorgehoben, „dass man an den 14 Fachständen die unterschiedlichsten Verschraubungslösungen „state of the art“ diskutieren und ohne Zeitdruck auch den Einzelfall besprechen konnte. An den Ständen der diversen Fremdunternehmen aus Schraubfertigung, Dichtungstechnik, Berechnung oder aus dem Bereich der Hydraulikaggregate rundeten die breiten Informationsmöglichkeiten sinnvoll ab.“

Wann die nächste Veranstaltung dieser Art geplant sei, war eine häufig geäußerte Frage bei der persönlichen Verabschiedung der Gäste. Fortsetzung folgt…