Schnellkontakt

Telefon: 0 67 47 / 59 71 0

E-Mail: info@hytorc-seis.de

5. Tag der Schraubtechnik 

Das Dach der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein - Diesen geschichtsträchtigen Ort hatte HYTORC-Seis ausgewählt, um beim 5. Fachtag der Schraubtechnik in die Zukunft der Verschraubungs-technologie zu schauen. Rd. 100 Experten aus den Unternehmen des nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbaus waren der Einladung des Verschraubungsspezialisten gefolgt.

weiterlesen

 

Erweiterung Firmengebäude

HYTORC Kundenbereich

kostenlose Software:

- Hytorc LoadCert

- Schraubenberechnung






Vorspannkraft erhalten

Lernt man Björn Greis, Projektingenieur und technischen Koordinator bei der Kuhne Anlagenbau GmbH kennen, ist man geneigt, einer Aussage aus der Firmenbroschüre keinen Glauben zu schenken und die Formulierung als Untertreibung zu werten: „Wir kennen vielleicht nicht jede Schraube an unseren Anlagen. Aber fast.“
mehr lesen »

Zertifiziert nach ISO 9001:2015 und DIN ISO 29990

Nur knapp zwei Prozent aller deutschen Unternehmen, also ca. 55.000 aus mehr als 3,6 Mio. Unternehmen, sind nach ISO 9001 zertifiziert. Die meisten davon nach der mittlerweile veralteten Fassung von 2008. Die HYTORC Seis GmbH jedoch hat sich bereits kurz nach Veröffentlichung der neuen Version im September 2015 nach dieser Revision unter Führung von Ulrich Oehms, Prokurist der HYTORC Seis GmbH, zertifizieren lassen. mehr lesen »

Zukunftsmanagement schafft Spielfelder für die Zukunft

"Die Zukunft begünstigt nur den vorbereiteten Geist" resümierte Martin Ruesch, Vorstand der renommierten Future Management Group AG, Eltville, gegen Ende seines Vortrags "Zukunftsmanagement in technisch orientierten Unternehmensbereichen". mehr lesen »

Pressemitteilung

HYTORC Vector FA4 Pumpe

HYTORC-Seis auf der Steinexpo

Neue Regelwerke bedingen neue technische Lösungen


Hauszeitung

Wenn Sie unsere Hauszeitung erhalten möchten klicken Sie bitte hier.

Sie sind hier:  News » Publikationen

Zukunftsmanagement schafft Spielfelder für die Zukunft

 

"Die Zukunft begünstigt nur den vorbereiteten Geist" resümierte Martin Ruesch, Vorstand der renommierten Future Management Group AG, Eltville, gegen Ende seines Vortrags "Zukunftsmanagement in technisch orientierten Unternehmensbereichen". Rd. 40 Führungskräfte nordrhein-westfälischer Unternehmen waren der Einladung von Verschraubungsspezialist Hytorc-Seis nach Essen gefolgt.

Fünf Zukunftsbrillen stellte Ruesch als Basis des Eltviller Modells vor, die Unternehmen erlauben, ihre Zukunft positiv zu gestalten. Ziel sei es, so der 56 jährige, der für die Leitung der Geschäftsfelder Energie und Infrastruktur, B2B-Services sowie Wohnen und Lebenswelt verantwortlich ist, skizzierte fünf Zukunftsszenarien, die von Unternehmen bearbeitet werden könnten. Einerseits die wahrscheinliche Zukunft, die Annahmen über das Kommende ermöglicht, die überraschende Zukunft, für die man gewappnet sein müsse, eine gestaltbare Zukunft, die konkret die Chancen für die eigene Entwicklung birgt, die angestrebte Zukunft mit einer Vision als Zielbild sowie die geplante Zukunft, die die Strategie als Weg zur Vision definiert.

Weit in die Zukunft schauten auch Lothar Seis, Geschäftsführer der Hytorc-Seis GmbH und der Prokurist des Unternehmens Ulrich Oehms. Rein technologisch gesehen wird es nach Aussage von Oehms zu einer Veränderung in der Produktion von Verbindungselementen kommen, da die hohen Anforderungen, die heute an Verbindungselemente gestellt werden, nicht mehr von einer 08/15- Schraube erfüllt werden können. Zwar würden viele teile noch aussehen wie ein Standardteil, allerdings werde es Abweichungen in den Toleranzen und in der Oberfläche geben.

Lothar Seis hob hervor, dass es in Zukunft unterschiedlichste Ansatzpunkte geben werde, um bei noch größerer Qualität der Verbindung und höheren Anforderungen bei der Arbeitssicherheit und dem Umweltschutz das Verschrauben zu verbilligen. Dabei seien sowohl in der Technik als auch im Verwaltungsbereich signifikante Maßnahmen zu erwarten.


HYTORC SEIS GmbH | Drehmomentmaschinen Schraubtechnologie | Gallscheider Straße 9a | 56281 Dörth